Rechtsblog · 13. Juni 2020
Hier erfahren Sie, warum Sie allenfalls bereits früher Anspruch auf die 6. Urlaubswoche haben!

25. April 2020
Ehebruch: Der Seitensprung als Scheidungsgrund? Immer wieder höre ich, dass ein Seitensprung kein Scheidungsgrund mehr sei. Diese Meinung ist schlichtweg unrichtig. Das Eherechtsänderungsgesetz 1999 hat den Ehebruch als Scheidungsgrund nicht beseitigt. Der Ehebruch ist also nach wie vor eine schwere Eheverfehlung und führt zur Scheidung der Ehe, wenn er zur Zerrüttung der Ehe beigetragen hat. Der Ehebruch kann also nach wie vor zur Scheidung der Ehe führen.

18. April 2020
Unsere Kanzlei wurde im gegenständlichen Musterprozess von der bekannten Wiener Anwaltskanzlei Kosesnik-Wehrle & Langer als Vertreter des österreichischen Vereins für Konsumenteninformation (VKI) für die klagende Partei mit den 3 Verhandlungen in Vorarlberg (Substitution) betraut. Es enthält erstmals Aussagen zur Frage, ob eine bei der Prüfung der Ware verursachte Beschädigung (Minderung des Verkehrswertes) dem Verkäufer zu ersetzen ist.

11. April 2020
Sehr viele Frühbucher, aber auch die Reiseveranstalter selbst sind durch die „Coronakrise“ aus heiterem Himmel ziemlich hart getroffen worden. Eine gewisse Verunsicherung hat sich gerade iZm reiserechtlichen Fragen – auch verstärkt durch teilweise unrichtige Äußerungen und Stellungnahmen in der Öffentlichkeit – zusätzlich breit gemacht.

28. März 2020
Die Frage die sich in der Coronakrise sowohl für AG als auch AN gemeinsam stellt, ist, inwieweit im Rahmen der Covid-19-Kurzarbeit eine Verpflichtung der AN besteht, vor oder während des Kurzarbeitszeitraumes Resturlaub aus Vorjahren oder sogar einen Teil des laufenden Urlaubs zu verbrauchen.

19. Februar 2020
In Anknüpfung an den ersten Teil zur „technischen Überwachung“ eines Ehegatten und der Darlegung des Spannungsverhältnisses zwischen einem grds. zulässigen Nachforschungsrecht (etwa bei einer "Ehestörung“ durch eine dritte Person) auf der einen und der Treuepflicht auf der anderen Seite möchte ich Sie über allfällige Rechtsfolgen unzulässiger Überwachungen (Nachforschungen) informieren:

01. Februar 2020
In der Rechtsprechung des OGH ist anerkannt, dass ein Ehegatte ein Recht auf Nachforschung hat, wenn einen dritte Person „die Ehe“ stört. Man darf sich also grundsätzlich Klarheit darüber verschaffen, ob dieser Verdacht sich erhärtet und für die Ehe und deren Bestand von Relevanz ist.

11. Januar 2020
Diese und ähnliche Fragen lassen sich primär bei näherer Betrachtung des österreichischen Urlaubsgesetzes (UrlG) beantworten.

Rechtsblog · 08. November 2019
Einer immer wieder auftauchenden Frage von Freunden und Bekannten "was erbe ich eigentlich nach dem Gesetz, wenn meine Ehegattin bzw mein Ehegatte kein Testament gemacht hat", komme ich hiermit sehr gerne mit einem kleinen rechtlichen Überblick nach.

Rechtsblog · 25. Oktober 2019
In der Praxis gehen sowohl Arbeitgeberseite als auch Arbeitnehmerseite meistens nicht davon aus, dass es überhaupt zu einem Schaden im Homeoffice kommen kann. Doch ist es schnell einmal passiert, dass etwa ein frisch eingeschenkter Kaffee umkippt und auf dem Arbeitslaptop landet. Auch ist man schnell einmal über ein Kabel gestolpert und kann es durch den Sturz zu Folgeschäden an Office-Gegenständen kommen, usw

Mehr anzeigen